Anfang 2023 schlossen die in Liechtenstein ansässige Celestia Foundation und Strange Loop Labs, die Macher von Celestia (www.celestia.org ), eine Serie B Private Round in Höhe von USD 55 Millionen, die von Bain Capital Crypto (https://baincapitalcrypto.com ) angeführt wurde.

Inzwischen konnte Celestia mit dem erfolgreichen Start des Celestia Mainnet und des TIA Token am 31. Oktober 2023 einen weiteren Meilenstein des Projekts erreichen.

Nach dem Launch wurde Celestia zu einem der begehrtesten Projekte in der Community und auf den Märkten, was dazu führte, dass das Celestia-Projekt Seite an Seite mit den besten Blockchain-Projekten der Welt steht.

Celestia ist ein von Mustafa Al-Bassam, Ismail Khoffi und John Adler gegründetes Projekt, das das erste modulare Blockchain-Netzwerk der Welt aufbaut, das es jedem ermöglichen soll, auf einfache Weise seine eigene Blockchain einzurichten, indem es Celestia als modularen Konsensmechanismus nutzt.

Wir freuen uns sehr über den erfolgreichen Start des Celestia Mainnet und die starke positive Resonanz aus der Community. Wir danken Niedermüller Rechtsanwälte für die kontinuierliche Unterstützung und Beratung seit Beginn unseres Projekts„, so Mustafa Al-Bassam.

Das Team von Niedermüller Rechtsanwälte, das Celestia auch im Zusammenhang mit dem Start des Mainnets und des TIA Token beraten hat, gratuliert Celestia zu diesem weiteren Meilenstein im Projekt und freut sich darauf, Celestia bei den vor uns liegenden Schritten weiter zu unterstützen.

3 | 2024